1 Tag: Ankunft am neuen Flughafen von Athen "Elefterios Venizelos". Empfang durch unsere Reiseleitung. Direkte Weiterfahrt über den Kanal von Korinth,Patras und Rion-Antirion nach Messolongi. Nach dem Abendessen machen wir einen Rundgang in der historisch bedeutenden Stadt Messolongi. Übernachtung im Hotel.


2 Tag: Am Morgen Besuch der Lagune von Messolongi, wo Aale gezüchtet werden, die nach Deutschland exportiert werden. Weiterfahrt nach Etolikon. Auf dem Weg liegen die Meersalzanlagen (Aliki von Messolongi). Diese sind die größten des Landes. Man hat hier die Gelegenheit, die Verarbeitung des Meersalzes zu sehen. Nach dem Besuch der Meersalzanlagen geht die Fahrt weiter zur Lagune von Etolikon, wo die Beobachtung von verschiedenen Vogelarten ermöglicht wird. Weiterfahrt nach Tholoi, wo die Fischer von den zwei Fischarten Labrax Loupus und Mougli Kephalos den roten Kaviar (Avgotaracho = Fischrogen) gewinnen. Weiterfahrt über Agrinion und Amfilochia nach Arta. Abendessen - Übernachtung.

3 Tag: Am Morgen Fahrt nach Koronissia, wo sich die Lagune Logarou befindet (Mittagessen). Am frühen Nachmittag gehen wir auf einem Fußweg zum Salaoraberg hinauf, von welchem man einen Blick über den ganzen Amvrakikos - Golf hat, wo auch die zwei Flüsse Arachtus und Luros münden. Folge dieser Mündungen war das Entstehen von drei Lagunen, die sehr reich an Fischen sind. Dieses Ökosystem steht unter strengem Naturschutz, nach dem Vertrag von Ramsar. Hier gibt es Vogelarten, welche sehr selten sind, wie der Pelecanus Crispus, die Ergetta Garzetta und der Philacocorax Carbo.
Rückkehr nach Arta. Abendessen - Übernachtung.

4 Tag: Am Morgen Bootsfahrt (mit Fischerbooten) zu den Lagunen Rodia und soukaliou.
Diese sind zwei der drei Lagunen, die von der Mündung des Luros Flusses im Amvrakikos Golf entstanden sind. Weiterfahrt nach Ioannina.Abendessen und Übernachtung in Ioannina.

5 Tag: Am Morgen Fahrt von Ioannina nach Kipi. Besuch der an Schönheit einmaligen Schlucht von Vikos. Zu beiden Seiten der Schlucht, an den Hängen des Mitsikeli - Berges liegen inmitten einer unvergleichlich schönen Landschaft 46 malerische Dörfer, die Zagorochoria mit ihrer eigenartigen unverwechselbaren Architektur. Wiesen und Weiden, reich fließende Quellbäche, Steinbrücken,alte Patrizierhäuser, schöne Kirchen und eine verschwenderisch üppige Vegetation bilden die natürliche Kulisse für diese Dörfer. Der Nationalpark Vikou - Aou wurde zum Schutz der einzigartigen Flora und Fauna von Epirus geschaffen. Er umfasst die Vikos - Schlucht, das tief eingegrabene Flussbett von Aous und das dazwischenliegende Gebiet mit den Dörfern Mikro - und Mega Papingo. Abendessen - Übernachtung.

6 Tag: Abfahrt von Ioannina Richtung Meteora. Besichtigung der Höhle von Perama (in der Nähe von Ioannina), welche mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten,zu den schönsten und interessantesten Höhlen des Landes gehört.Weiterfahrt über Metsovo (Kaffeepause) zu den Meteoraklöstern. An der weltentrückten Stelle auf den grauen Felsen hoch über den Horsten der Adler,liegt die Klöstergemeinde Meteora. Besichtigung. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Kalambaka.

7 Tag: Am Morgen Fahrt nach Kastoria. Am frühen Morgen Besuch des Sees von Kastoria und des byzantinsichen Klosters Mariotissa. Abends Gelegenheit zu einem Bummel in dem schönen Städtchen. Übernachtung in Kastoria.

8 Tag: Morgens Fahrt zum Prespa-See, welcher drei Ländern angehört: Albanien, FYROM und Griechenland. Besuch des Kleinprespa-Sees. Dies ist eines der wenigen Gebiete Europas, wo seltene Vögel leben und nisten. Es ist auch Rastplatz für seltene Arten von Zugvögeln. Nach dem Vertrag von Ramsar steht dieses Gebiet unter strengem Naturschutz. Weiterfahrt nach Florina.

9 Tag: Fahrt nach Edessa, Besichtigung der dortigen Wasserfälle. Weiterfahrt über Veria (das Gebiet zwischen Edessa, Naoussa und Veria ist besonders fruchtbar,hier gedeihen vor allem Weinreben und Ostbäume) und Katerini nach Litochoro,welches an Fuße des Olymp (2.917 m) liegt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Litochoro.

10 Tag: Am Morgen Fahrt bis zum Kloster des heiligen Dionyssos (1.100 m, am Olymp). Von dort beginnt der Abstieg zu Fuß zurück nach Litochoro (ca. 3 Std.), durch eine Schlucht mit einigen sehr seltenen Bäumen und Blumen,welche nur im Gebiet des Olymp heimisch sind. Eventuell besteht die Möglichkeit zur Beobachtung von Gemsen und Adlern. Danach Rückkehr nach Athen über das Tempi-Tal. Abendessen nd Übernachtung in unserem Hotel.

11 Tag: Nach der Einschiffung im Hafen von Piräus Fahrt zur ersten und größten der Saronischen Inseln, Ägina. Auf einem dicht bewaldeten Hügel liegt einer der am besten erhaltenen Tempel der Antike, der Göttin Aphaia geweiht. Die zweite Saronische Insel ist die grüne Insel Poros mit der belebten Hafenpromenade.Die dritte Insel, Hydra, eine felsige Insel mit ihrem malerischen Hafen und Patrizierhäusern, ist Sommerresidenz für viele Künstler und zählt zu den schönsten Inseln der Ägäis.

12 Tag: Vormittags Stadtrundfahrt in Athen mit Besichtigung der weltberühmten Akropolis, dem Wahrzeichen von Athen, und des Nationalmuseums. Fahrt und Führung durch die moderne und antike Stadt Athen (Zeus-Tempel, Universität,Nationalbibliothek, Königliches Schloss, Kalimarmaron Stadion).Einkaufsbummel durch die Altstadt von Athen, Plaka. Anschließend Fahrt zum Flughafen "Elefterios Venizelos". Antritt der Heimreise.


Last Modified: Dienstag 08 Mai 2018, 16:28:08.
 
logo zoeshop
Wednesday the 12th - TriTraTrallala - Free Joomla 3.5 Templates.